Pflegestärkungsgesetz III

Die Pflegeversicherung wurde bereits mit dem Pflegestärkungsgesetz I und II auf neuen Kurs gebracht. Jetzt soll das Pflegestärkungsgesetz III (PSG III) die Neuerungen ganz und gar abrunden. Für alle Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen sollen die zur Verfügung stehenden Hilfen deutliche Verbesserung finden. Das PSG III ist bereits am 1. Januar 2017 -  für Pflegebedürftige ohne Behinderung - vollständig in Kraft getreten. Pflegebedürftige mit einer Behinderung, die in einer Einrichtung der Eingliederungshilfe leben und Versorgungsbezüge aus dem Bundesteilhabegesetz (BTHG) für sich beanspruchen, müssen bis zum vollständigen in Kraft treten des Gesetzes bis zum 1. Januar 2020 warten.

 

 

Weiterlesen …



Die Entwicklung der Gewerkschaften

Eine Gewerkschaft ist eine Vereinigung von Arbeitnehmern zur Vertretung der gemeinschaftlichen wirtschaftlichen und sozialen Interessen. Diese kann auch als Kontrollorgan der Arbeitgeber gesehen werden.

Eine Mitgliedschaft ist freiwillig und als Mitglied zahlt man 1 Prozent vom Bruttolohn. Durch eine Gewerkschaft kann auf die Arbeitgeber mehr Druck ausgeübt werden als wenn der Einzelne es macht. So können Gewerkschaften Tariflöhne verhandeln und auch sonst Einfluss auf sonstige Arbeitbedingungen wie Arbeitszeiten, Zulagen etc. nehmen.

Weiterlesen …



Die Pflegeversicherung

Die Pflegeversicherung gehört zu den fünf Säulen des deutschen Sozialversicherungssystems. Seit ihrem In-Kraft-Treten  im Jahre 1995 hat sich einiges im Pflegesektor bewegt. Die Leistungen der Pflegeversicherung wurden allerdings nie zuvor in einem solchen Umfang – wie aktuell der Fall - reformiert. Aus den Erfahrungen der letzten Jahre hat sich gezeigt, dass zum Beispiel die Berechnung der Pflegezeit in Minuten nicht praxistauglich ist.

Ebenso waren die Leistungsansprüche der Pflegebedürftigen für eine möglichst individuell gestaltete Versorgung nicht flexibel genug. Das soll zukünftig anders werden.  In Zukunft kann die Vielzahl der rund 2,7 Millionen pflegebedürftigen Menschen in Deutschland auf bessere Leistungen der Pflegeversicherung zurückgreifen. Dazu kommen jene Pflegebedürftige, die erst durch die Einführung eines neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs leistungsberechtigt sind. Das bedeutet allerdings auch, dass horrende Mehrausgaben auf die Pflegekasse zukommen. Hier ist - um die Rechte der Pflegebedürftigen zu stärken und die Sicherstellung einer würdevollen Pflege zu gewährleisten - jeder einzelne Bürger gefragt.

Weiterlesen …