Herr Althoff hat Geburtstag

Marie- Geschichte

Marie kann sich Daten und Telefonnummern, die für sie wichtig sind oder die sie interessieren, auf Anhieb merken. So weiß sie bereits beim Aufwachen, wer Geburtstag hat oder ob irgendein anderer wichtiger Tag ist.

Der 24. Januar jedoch hat eigentlich keine besondere Bedeutung und doch ging er Marie während des ganzen Tages nicht aus dem Sinn. Schön, sie und ihre Mutter haben am 24. Geburtstag. Die Mutter im April und Marie im Mai, doch am 24. Januar, was war da?

Und dann fiel es ihr ein. Es war am 24.ten Januar vor mehr als 20 Jahren, Maries Mann kam nach Hause und Marie, die ja alle Daten im Kopf hat, sagte zu ihm: „Wölfchen, Herr Althoff hat heute Geburtstag.“ Herr Althoff war der Verkaufsleiter der Firma für die Maries Mann tätig war, und so etwas wie ein guter  Freund geworden. Wenn die beiden Herren nicht mindestens einmal pro Tag miteinander telefonierten, gingen sämtliche Türen nicht zu. Außerdem waren sie sich beinahe immer einig, und hatten eine Menge Spaß bei ihren Telefonaten. Frau Althoff hatte bereits zu aller Belustigung bei einem Meeting zu ihrem Mann  gesagt: „Am besten du heiratest den L…..“

So kam auch die prompte Antwort: „Gut dass du das sagst, ich muss ihn ohnehin anrufen.“  Gesagt getan, Maries Wölfchen rief den Geschäftsfreund an und gratulierte  ihm als erstes zum Geburtstag. 

Der Angerufene hörte sich das ruhig an, bedankte sich und wollte dann wissen, wie der Anrufer darauf käme, dass heute sein Geburtstag sei. „Meine Frau hat das gesagt, und die hat ja immer alle Daten im Kopf“, antwortete Maries Mann. Daraufhin rief Herr Althoff nach hinten: „Marlies, Herr L… sagt, seine Frau habe das heutige Datum als meinen Geburtstag im Kopf.“

Frau Althoff, die ebenso wie Marie von beiden Herren einiges gewohnt war, konterte:  „Wenn Frau L… das im Kopf hat, muss es ja stimmen.“ „Du meinst also, meine Mutter hat sich geirrt?“ „Ja, bestimmt, sie behauptet doch, du wärest erst am 30.ten zur Welt gekommen.“ „Was machen wir denn da?“ „Ach, vielleicht sollten wir es beim 30.ten belassen, es wäre zu viel Arbeit das alles zu ändern.“

„Ok, aber nur, wenn Frau L… einverstanden ist.“ Frau L… war einverstanden und beide Seiten lachten Tränen. Tja, lang ists her, und doch kommt es Marie vor, als sei es gestern gewesen.

Jutta Lorenz

Zurück