Der Mord an Maria Wientjes in Ibbenbüren im Jahre 1902

1000 Mark Belohnung war eine sehr hohe Summe

Über  hundert Jahre sind seit dem Mord an  Maria Wientjes aus Ibbenbüren vergangen. Ein   Grund für Generation BUNT und Werner Suer, noch einmal in altem Archivmaterial zu stöbern und von der grausamen Tat zu berichten. Der Autor Udo Bürger, der bereits einige Bücher über Kriminalfälle vor 1918 geschrieben hat, bestätigte, dass das hier vorliegende Material mit Namen veröffentlicht werden darf. Es fällt 60 Jahre nach dem Tod nicht mehr unter den Datenschutz.

Ein Verbrecher treibt um die Jahrhundertwende hier in Ibbenbüren sein Unwesen: Im Dörenther Berg - von Dörenthe kommend Richtung Riesenbeck, [auf der linken Seite des Hermannsweges - erinnert noch heute ein Gedenkstein an ein schweres Verbrechen, das sich dort an gleicher Stelle im Jahre 1902 ereignete und damals die Bewohner des Tecklenburger Landes in Schrecken versetzt hatte

Weiterlesen …



Die Moorleiche aus dem Emsdettener Venn

Apotheker Gefäß 18.Jahrh. (Andreas Franzkowiak)

Aber wo ist diese Moorleiche nun geblieben? Auch dazu finden wir in den Quellen eine Erklärung, die Brock als den „ökonomischen Nutzen“ bezeichnet.

Zur Zeit ihrer Entdeckung bestand keinerlei wissenschaftliches Interesse an Moorleichen. Aber schon seit dem frühen Mittelalter und auch noch weit darüber hinaus galten Stoffe, die man zur Konservierung ägyptischer Mumien verwandt hatte, als lebensverlängernd.

So wurde das dafür benutzte Erdpech, eine Art natürlich austretenden Erdöls, zu Pulver zermahlen und als das Medikament „Mumia“ in Apotheken verkauft. Um mehr des begehrten und wertvollen Materials zu gewinnen, wurde schließlich die gesamte Mumie im Mörser zerstoßen.

 

Weiterlesen …



Der Bildhauer vom Hockenden Weib

Am Fuße des bekannten „Hockenden Weibes“, einer Felsformation der Dörenther Klippen, befindet sich eine verwitterte Inschrift, die schon viele Besucher gesehen haben, deren Geschichte und deren Botschaft jedoch bisher völlig unbekannt war. Es handelt sich um einige Zeilen, die Gott, dem Schöpfer der Natur, Dank sagen.

Weiterlesen …